Freibad Remscheid um 1960

um 1970

Paul Ruthenberg (+2005)

Werdegang der Firma Paul Ruthenberg GmbH

 

Zwischen 1880 und 1890 erfolgte die Gründung eines Dachdeckergeschäftes in Remscheid, durch Caspar Ruthenberg, der aus einer kinderreichen Bauernfamilie stammte, die in Brilon (Sauerland) ansässig war. Das Geschäft wurde zusammen mit dem Dachdeckermeister Luther betrieben und bestand unter dem Namen „Luther und Ruthenberg“ bis etwa 1930.

Danach war Caspar Ruthenberg der alleinige Inhaber. Die Söhne Paul, Alfred und Eugen arbeiteten in diesem Geschäft mit: Paul als Dachdecker, Alfred als Klempnermeister und Eugen als Kaufmann. Nach der Heirat von Alfred und dem Tod von Eugen trennten sich die Brüder Paul und Alfred. Es bestanden daher bis 1945 zwei Betriebe: „Alfred Ruthenberg“ und „Caspar Ruthenberg, Inhaber Paul Ruthenberg“. Bei dem Luftangriff auf Remscheid wurde der Betriebssitz der Firma Caspar Ruthenberg total zerstört.

Der jetzige Seniorchef (Paul, gestorben 2005), Sohn des Inhabers der Firma Caspar R., trat daher 1945 nach seinem Soldatendienst bei seinem Onkel Alfred als Mitarbeiter in dessen Geschäft ein. Alfred R. und sein Betrieb hatten den Krieg als „Kriegswichtige Einrichtung“ einigermaßen heil überstanden.

Nach Ablegung der Meisterprüfung im Jahre 1949 gründete Paul nach dem Tod von Alfred im Jahre 1961 einen eigenen Betrieb unter seinem Namen. Durch die Prüfung zum Klempnermeister im Jahre 1966 wurde auch die Ausführung aller Klempnerarbeiten handwerksrechtlich abgesichert.

Im Jahre 1987 wurden mit der Gründung einer GmbH drei Kinder als Gesellschafter und Mitarbeiter mit in die Verantwortung genommen, die den Betrieb nun alleinverantwortlich weiterführen.

Seit 1945 wurden zahlreiche Lehrlinge zu Handwerksgesellen ausgebildet, von denen heute noch einige in dem Betrieb tätig sind.